NaturFoto 3/2021

Fotoreise Highlands & Islands
Tierfotografie Kurzzeitfotografie von Insekten & Vögeln
Makrofotografie Österreichs Orchideen
Praxistest Zhongyi 85 mm F2.8 1-5X Super Macro DxO PhotoLab 4
Lesergalerie Langzeitbelichtung
7,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW11422
Tierfotografie – Momentaufnahmen In der Natur beobachtet man häufig Situationen, die so... mehr
NaturFoto 3/2021

Tierfotografie – Momentaufnahmen
In der Natur beobachtet man häufig Situationen, die so schnell ablaufen, dass man kaum erkennen kann, was da geschieht. Bei vielen Fotografen bleibt es beim Wunsch, solche Momente fes­t­zuhalten. Klaus Walther aber hat ihn sich mit Akribie und Ausdauer erfüllt und dabei sein Motivspektrum nach und nach erweitert. 

Fotostil – Der deutsche Wald … ein Märchen?
Das Bild vom Wald unserer Vorstellung ist stark von Mythen, Märchen und den Einflüssen der großen Romantiker des 19. Jahrhunderts beeinflusst. Antje Kreienbrink gibt Einblicke in die Geschichte unserer Wälder und zeigt Unterschiede zwischen Realität und verklärtem Ideal auf. 

Fotoreise – Highlands & Islands
Schottland ist für viele Inbegriff rauer landschaftlicher Schönheit in ständig wechselndem Licht. Glen Coe sowie die vielfältige Inselwelt der Hebriden ziehen entsprechend Landschaftsfotografen aus aller Welt in ihren Bann. Marcus Klotzsche war im Nordwesten unterwegs und stellt einige seiner persönlichen Lieblingsorte vor. 

Tierfotografie – Hornborga
Auf ihrem Weg in die weit im Norden Europas liegenden Brutreviere machen im Frühjahr regelmäßig mehr als 10.000, manchmal sogar bis zu 25.000 Kraniche in Südschweden Rast. Dort hat sich der Hornborga-See zu einem Anziehungspunkt nicht nur für die Vögel, sondern auch für zahlreiche Naturfotografen entwickelt. 

Makrofotografie – Verwurzelte Juwelen
Orchideen finden sich nicht nur in exotischen und fernen Ländern. Karin Rollett-Vlcek spürt den »verwurzelten Juwelen« ihrer österreichischen Heimat seit rund zehn Jahren nach und entdeckte sie in allen Regionen des Landes – von den Niederungen im Osten bis in die Hochlagen der Alpen.  

Tierfotografie – Iberische Steinböcke
Die Iberischen Steinböcke kommen in Spanien in zwei Unterarten vor. Eine davon besiedelt vor allem die Bergkette der Sierra de Gredos, ziemlich genau im Herzen der Iberischen Halbinsel. Dank strenger Schutzmaßnahmen leben heute wieder etwa 3.500 Exemplare in der Bergwelt Zentralspaniens. 

Praxistest: Sehr speziell – Das Zhongyi 85 mm F2.8 Apo 1-5X Super Macro in der Praxis
Für »normale« Makroobjektive ist jenseits einer Abbildung des Motivs in natürlicher Größe, sprich im Abbildungsmaßstab 1:1 in der Regel Schluss. Möchte man sehr kleine Motive wie Blütendetails oder Urinsekten fotografieren, kann man sich mit Umkehrringen oder Balgengeräten behelfen – oder ein Lupenobjektiv einsetzen. Um so eins handelt es sich beim Zhongyi 85 mm F2,8 Apo 1-5X Super Macro. Ohne weiteres Zubehör erschließt es Abbildungsmaßstäbe zwischen 1:1 und 5:1 und das – eine Besonderheit dieses Objektivs – aus vergleichsweise großem Abstand. Hans-Peter Schaub hat diese sehr spezielle Optik ausprobiert. 

Praxistest: Ausgerauscht! – DxO PhotoLab 4 Elite Edition in der Praxis
Mit der Elite Edition der Version 4 von DxO PhotoLab kommen einige bemerkenswerte Neuerungen, durch die sich das Programm von der mittlerweile recht üppigen Zahl von Mitbewerbern abhebt. Dabei macht sich der Hersteller sein umfangreiches Wissen über das Zusammenspiel von Sensoren, Kameras und Objektiven zu Nutze, um neben den schon in früheren Versionen implementierten spezifischen Korrektur-Funktionen nun auch das Problem Bildrauschen sozusagen an der Wurzel zu packen. Hans-Peter Schaub hat die bemerkens­werte Software ausprobiert. 

Leserfotos – Langzeitbelichtung
Die Belichtungszeit ist ein wichtiges Gestaltungsmittel in der Fotografie. Sowohl extrem kurze, als auch sehr lange Belichtungszeiten können zu Bildern führen, die das Motiv ganz anders zeigen, als unsere Augen es wahrnehmen. In der Landschaftsfotografie kommt vor allem der Langzeitbelichtung eine hohe Bedeutung zu. Durch lange Belichtungszeiten lässt sich der Einfluss von Wind auf Wolken und Vegetation oder die Bewegung von Wasser im Bild sichtbar und somit für den Betrachter nachvollziehbar machen. Vor allem bei Aufnahmen von Wasser ergibt sich über die Wahl der Belichtungszeit ein großer gestalterischer Spielraum. Insbesondere, wenn das Ziel darin besteht, Ruhe im Bild zu vermitteln, können sehr lange Belichtungszeiten sinnvoll sein. Komplexe Wolkenstrukturen oder quirlige Bergbäche werden zu diffusen, sanft fließend erscheinenden Strömen. Lange Belichtungszeiten eröffnen natürlich auch die Möglichkeit, die Kamera selbst zu bewegen, um malerische Wischeffekte zu erzielen. Geradezu zwangsläufig lang sind Belichtungszeiten auch bei Nachtaufnahmen. Das spärliche Licht sorgt dann dafür, dass selbst bekannte Landschaften fremd erscheinen können. Ein interessantes Anwendungsspektrum für lange Belichtungszeiten finden Sie auf diesen Seiten. Mehr davon gibt es auf www.naturfoto-magazin.de zu sehen.

  

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 3/2021"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Zuletzt angesehen