NaturFoto 10/2007

NaturFoto 10/2007

Die Zugspitze
Deutschlands höchster Berg­­
Wattenmeer Aus der Vogelperspektive
Kalahari Lebendige Wüste
Schottland Begegnungen in der Wildnis
Praxistests: LM-Scope von Micro Tech Lab
Huey Pro von Pantone
Snap Shot Adapter von Swarovski
6,40 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW64
Regionen: Das Zugspitzmassiv (Bernd Römmelt) Den schönsten Blick auf das... mehr
NaturFoto 10/2007
Regionen: Das Zugspitzmassiv (Bernd Römmelt)
Den schönsten Blick auf das Zugspitzmassiv hat man von der Aidlinger Höhe am Nordufer des Riegsees. Oder nein, ist nicht doch der Blick von Osten aus dem Isartal schöner? Oder eher der vom Westen, vom Daniel in den Ammergauer Alpen? Es ist müßig darüber zu spekulieren, welcher Blick nun der schönste ist, sicher ist nur: Die Zugspitze ist eine Augen­weide. Egal von welcher Seite man dieses mächtige Bergmassiv nun betrachtet, es sieht immer wieder anders aus – immer anders schön.

Fotoziel: Das Ilsetal
(Karsten Mosebach)

Der Aufstieg durch das wildromantische Ilsetal in den Nationalpark Harz und zum Brocken gilt als Geheimtipp, da die Route zu den schönsten und am wenigsten überlaufenen Brockenaufstiegen gehört und auf ihr zudem alle typischen Lebensräume vom Harzrand bis zur Brockenkuppe durchwandert werden. Hier hat sich eine einmalige Natur­landschaft erhalten.

Tierfotografie: Inventur im Wattenmeer (Sven-Erik Arndt)
Alljährlich in den Monaten Juni bis August sind über dem Wattenmeer die Seehundzähler in der Luft, um die aktuellen Bestände zu erfassen. Mit an Bord des Flugzeugs ist im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein der Naturfotograf Sven-Erik Arndt. Anhand der Seehunde auf seinen Fotos werden anschließend die genauen Bestandsdaten ermittelt. Doch die Luftaufnahmen dokumentieren noch mehr: Eindrucksvoll zeigen sie die Schönheit und Ursprünglichkeit des Lebensraums Wattenmeer.

Fotoreise: Zu Gast bei „McMornell“ (Hugo Wassermann)
Zerklüftete Buchten, wildes Bergland, mit Heide bewachsene Hochmoore und stille Seen kennzeichnen die abwechslungsreiche Landschaft Schottlands. Die vielfältigen Lebensräume mit ihrer herben Schönheit beheimaten eine faszi­nierende Tierwelt. Hugo Wassermann war auf seiner Schottlandreise auf der Suche nach einem ganz besonderen Bewohner des rauen Nordens Großbritanniens.

Portfolio: Lebendige Wüste fotografiert
(Stephan Tüngler)

In der Kalahari faszinieren den Diplom-Geologen und Fotografen Stephan Tüngler neben der vielfältigen Tierwelt vor allem die besonderen Lichtverhältnisse: „Einmalig in der Kalahari ist dieses beeindruckende Licht. Immer wieder entstehen Lichtstimmungen, die mich aufs Neue bezaubern.
Für mich ist es das, was dieses Gebiet für die Wildtierfotografie in Afrika einzigartig macht.“

Leserfotos: Moore
Mit dem Lebensraum Moor verbinden wohl die allermeisten viel mehr als ein verhältnismäßig artenarmes, von hochspezialisierten Lebewesen bewohntes Ökosystem. Da fällt einem die düstere Ballade vom Knaben im Moor der Annette von Droste-Hülshoff ein, man denkt an Moorleichen, an Moore als mystische Opferstätten unserer germanischen Vorfahren. Wer sich mit dem Lebensraum Moor fotografisch auseinandersetzen möchte hat daher viele Optionen. Melancholische Nebel-Stimmungen bieten sich ebenso an, wie kleine, oft überraschend farbenfrohe Details. Auch die – besonders in den Hochmooren, außergewöhnliche Flora und Fauna liefert dem kundigen Fotografen Motive im Überfluss.

Makrofotografie: Herbstzeit – Pilzzeit
(Tilo Geisel)

Wenn der Sommer allmählich zur Neige geht, schieben die Pilze ihre Fruchtkörper aus dem laubbedeckten Waldboden. Nicht nur Feinschmecker zieht es dann in den Wald – auch Fotografen kommen auf ihre Kosten. Formenfülle und Farbenpracht machen Pilze zu beliebten Fotomotiven und bieten viele Möglichkeiten zu experimentieren.

Praxistests
LM-Scope von Micro Tech Lab; Huey Pro von Pantone; Snap Shot Adapter von Swarovski
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 10/2007"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen