NaturFoto 7/2021

Tierfotografie Gänsegeier in den Verdon-Schluchten
Praxistest Laowa 100 mm f/2,8 Ultra Macro; Sinkinstopp-Stativfüße
Makrofotografie Faszination des Unkrauts
Regionen Naturwunder Bayerische Alpen
Lesergalerie Welt hinter Glas
7,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW11443
Portfolio – Flugvirtuosen David Allemand ist gemeinsam mit seiner Frau Stéphanie schon seit... mehr
NaturFoto 7/2021

Portfolio – Flugvirtuosen
David Allemand ist gemeinsam mit seiner Frau Stéphanie schon seit vielen Jahren immer wieder in den Schluchten des Verdon in Südfrankreich unterwegs und hat dabei die eindrucksvollen Gänsegeier vor der grandiosen Kulisse des provençalischen »Grand Canyon« in Szene gesetzt. 

Makrofotografie – Faszination des Unkrauts
Viele Wildpflanzen, die in unsere Gärten gedeihen, werden entweder gar nicht bewusst wahrgenommen oder sie nerven den ordentlichen Hobbygärtner, weil seine Vorstellung über das Aussehen der Beete von anarchischem »Unkraut« durchkreuzt werden. Andreas Beck zeigt uns sein fotografisches Plädoyer für mehr Toleranz im Garten. 

Tierfotografie – Eistaucher
Der Eistaucher ist ein Charaktervogel im Norden Amerikas und ziert sogar die kanadische Ein-Dollar-Münze. Eberhard Hummel lebte zwar viele Jahre in Kanada, doch es dauerte eine Weile, bis er sich dem »Loonie« mit dem schwarzweißen Gefieder und den markanten roten Augen intensiv fotografisch widmen konnte. Mit Erfolg! 

Regionen – Naturwunder Bayerische Alpen
Bernd Römmelt hat sich für sein jüngstes Projekt nichts weniger vorgenommen als ein umfassendes Porträt dieser vielgestaltigen Landschaft zu fotografieren. Wie es dazu kam und wie er die rund zwei Jahre in Bayerns Bergwelt erlebt hat, beschreibt er in diesem Beitrag. 

Fotoreise – Stekenjokk
Inmitten der scheinbar endlosen Weiten schwedisch Lapplands findet sich das Hochplateau Stekenjokk. Olaf Niepagenkemper wurde von einer Instagram-Bekanntschaft auf dieses menschenleere Gebiet aufmerksam gemacht und erkundete es auf drei Reisen mit der Kamera. 

Praxistest – Sinkinstopp-Stativfüße
Naturfotografen können sich den Untergrund, auf dem sie ihr Stativ aufstellen, selten aussuchen. Nicht immer bekommen die Stativfüße daher den optimalen Halt. Mal sinken sie im Schlamm tief ein, mal rutschen sie auf abschüssigem Gestein einfach ab. Der Fotograf Michael Zober-Frede hat all diese Erfahrungen gemacht und sorgt mit den von ihm entwickelten Sinkinstopp All Terrain-Stativfüßen für Abhilfe. 

Landschaft im Fokus – Kühle Orte
Mark Robertz nimmt Sie mit auf Entdeckungsreise zwischen dem Allgäuer Nagelfluh und dem Werdenfelser Land. Entlang der Baye­rischen Alpen stellt er Bäche und Flüsse vor, die sich mit ihrem quirligen Wasser durch enge Schluchten und Klammen winden. Ebenso zeigt er Orte in luftigen Höhen mit ungeahnten Weitblicken.

Praxistest – Laowa 100 mm f/2.8 2x Ultra Macro APO
Makroobjektive bieten üblicherweise Abbildungsmaßstäbe zwischen 1:2 und 1:1. Will man sein Motiv vergrößert abbilden, muss man sich mit Vorsatzlinsen oder Zwischenringen behelfen oder gleich zum speziellen Lupenobjektiv greifen. Das Laowa 100 mm f/2,8 2x Ultra Macro APO aber lässt sich ohne Zubehör von Unendlich bis zum Maßstab 2:1 fokussieren. Hans-Peter Schaub hat das interessante Objektiv ausprobiert.

Leserfotos – Welt hinter Glas
Aquarien und Terrarien erlauben es uns, Tiere zu beobachten, die ansonsten nicht ohne Weiteres zugänglich sind. Fotografen erlauben sie eine Nähe zu ihren Motiven, die in freier Wildbahn nicht oder nur unter schwierigen Bedingungen möglich ist. Das gilt in besonderem Maße natürlich für die Aquarien. In manchen Zoos werden aber auch größere Tiere hinter Glas präsentiert, und auch in diesen Fällen gestattet diese Form der Haltung Nahaufnahmen – mitunter auch aus ungewöhnlichen Perspektiven. Die eingereichten Aufnahmen zeigen ein breites Spektrum von Motiven, die sich hinter Glas fotografieren lassen 

Fotopraxis – Bokeh-Monster im Eigenbau
Die oft außergewöhnliche Wiedergabe unscharfer Bildbereiche und Lichtreflexe, durch die sich so mancher alte Objektivklassiker auszeichnet, ist insbesondere in der Makrofotografie gefragt. Objektive wie das Trioplan von Meyer Optik gibt es mittlerweile zwar als hochwertige Nachbauten zu kaufen (siehe NaturFoto 6/2021) – allerdings zu stolzen Preisen. Da ist es keine schlechte Idee, mit vielleicht noch vorhandenen Optiken zu experimentieren. In so manchem Keller dürften beispielsweise noch Diaprojektoren nebst den dazugehörigen Projektionsobjektiven lagern. Peter Teubner hat sie mit relativ geringem Bastelaufwand an seine Kameras adaptiert und erzielt damit erstaunliche Resultate. 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 7/2021"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Zuletzt angesehen