NaturFoto 9/2016

NaturFoto 9/2016

Tierfotografie
Bären in Slowenien
Landschaftsfotografie
Wilde Lebensadern
Praxistests
Pentax K-1; Nikon D500
Portfolio Wespensommer
Rumänien
Gebirge, Flüsse, Schlammvulkane
7,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW703
Tierfotografie – Im Bärenland Nicht nur in Finnland gibt es Bären, auch im... mehr
NaturFoto 9/2016
Tierfotografie – Im Bärenland
Nicht nur in Finnland gibt es Bären, auch im slowenischen Teil des Dinarischen Gebirges hat sich eine vitale Population erhalten. Für Petra Draškovič Pelc sind Bären ihrer Heimat freilich mehr als attraktive Fotomotive, sondern vielmehr wichtige Bindeglieder zwischen Mensch und wilder Natur.

Portfolio – Wespensommer
An warmen Sommertagen sorgen sie für hektische Unruhe in Biergärten oder fressen die für den Kuchen vorgesehenen Pflaumen vom Baum. Unsensible Zeitgenossen greifen dann zur Giftspritze. Gelassenere Menschen machen das Beste aus der misslichen Situation – zum Beispiel spektakuläre Actionfotos der Obstdiebe.

Landschaftsfotografie – Wilde Lebensadern
Die Alpen sind durchzogen von tausenden Bergbächen, die das Schmelzwasser der Gletscher und lokale Regenfälle durch Klammen in Flüsse transportieren. Frank Krahmer hat einige dieser kunstvoll geformten Wasserläufe in Slowenien, Österreich, der Schweiz und Deutschland besucht und fotografiert.

Fotoreise – Gebirge, Flüsse, Schlammvulkane

Die Landschaft im für viele weitgehend unbekannten Rumänien ist enorm vielfältig und reicht von den bis zu 2.500 Meter hohen Gebirgszügen der Karpaten über weite, steppenartige Ebenen und waldreiche Mittelgebirge bis zur Schwarzmeerküste. Markus Thek hat einige der landschaftlichen Schätze des Landes besucht.

Tierfotografie – Drama am Mara-Fluss
Seit vielen Jahren ist der Fotograf Ingo Gerlach vom Afrika-Virus infiziert und reist regelmäßig auf den „schwarzen Kontinent“, um die dortige spektakuläre Tierwelt im Bild festzuhalten. Während eines tierfotografischen „Großereignisses“, der „Great Migration“ am Mara-Fluss in Kenia, beobachtete der Fotograf eine Szene, die an Dramatik kaum zu übertreffen ist und die beweist, dass man selbst an den Hotspots der Naturfotografie immer noch Momente erleben kann, die neu und überraschend sind.

Praxistest – Nikon D500
Viele hatten schon nicht mehr daran geglaubt, dass Nikon seine DX-Format-DSLRs im semiprofessionellen Segment fortführen würde. Schließlich hat es rund sieben Jahre gedauert, bis nun die Nachfolgerin der D300s auf den Markt gekommen ist. So waren die Erwartungen an die neue Kamera entsprechend hoch. Und auf dem Papier erfüllt Nikon diese durchaus: Die D500 schießt zehn Bilder pro Sekunde und verfügt über das gleiche AF-Modul wie die D5. Der 20,9 MP-Sensor nimmt Videos in 4K-Auflösung auf und die Kamera ist mit den neuesten drahtlosen Kommunikationsmöglichkeiten ausgestattet. Karsten Mosebach hat die D500 gründlich auf die Probe gestellt.

Tierfotografie – Stare
Florian Smit hat sich die schmucken Tiere als Thema seiner Abschlussprüfung der Fotografenlehre ausgesucht. Das war nicht ohne Risiko, denn frei lebende Tiere machen in der Regel, was sie wollen und folgen keinen Regieanweisungen. Geduld und gründliche Vorbereitungen wurden aber am Ende belohnt.

Leserfotos – Heimische Blüten
Auch wenn unsere Flora nicht mit tropischen Gefilden zu konkurrieren vermag, so kann man sich doch auch in heimischer Natur an einer Vielzahl großer und kleiner Blüten erfreuen. Für gute Bilder bedarf es nicht unbedingt ausgefallener Raritäten, auch Gänseblümchen und Löwenzahn können, kreativ ins Bild gesetzt, zum Hingucker werden.

Praxistest – Pentax K-1
Über Jahre hielten sich Gerüchte über eine „Vollformatkamera“ von Pentax. Anfang 2015 wurde dann schließlich offiziell vermeldet, dass eine Pentax-DSLR mit Kleinbildsensor kommt. Gut ein Jahr später war es soweit. Die K-1 kam in den Handel. Sehr robust mit hochauflösendem Sensor und üppiger Ausstattung scheint, was lange währte, endlich gut geworden zu sein. Hans-Peter Schaub hatte die Gelegenheit, die Kamera sowie unter anderem auch das ebenfalls neue Telezoom 4,5-5,6/150-450 mm mehrere Wochen lang gründlich auszuprobieren.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 9/2016"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen