NaturFoto 1/2013

NaturFoto 1/2013

Winterlicher Bodensee Tiere & Landschaften
Eichhörnchen Willkommene Diebe
Tierfotografie
in Indiens Nagarhole Nationalpark
Leserwettbewerb Preise im Wert von über 3.000 €
Praxistest Pentax K-30
7,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW531
Regionen – Winterlicher Bodensee Menschen und Tiere – so unterschiedlich sie... mehr
NaturFoto 1/2013
Regionen – Winterlicher Bodensee
Menschen und Tiere – so unterschiedlich sie auch sein mögen, haben doch manchmal ein und dieselben Interessen. Zum Beispiel sich am Bodensee niederzulassen. Im Winter ziehen sich erstere etwas zurück, doch die ursprünglichen Nutznießer des Bodensees feiern nun ihren großen Auftritt.

Portfolio –
Willkommene Diebe

Entgegen der landläufigen Meinung ernähren sich Eich­hörnchen keineswegs nur von Nüssen, sondern sind echte Allesfresser, die gerne auch mal ein Vogelnest ausräumen. Im Garten von Alois Absenger aber betätigen sie sich als fleißige Nussdiebe und der Fotograf lässt sie gerne gewähren.

Landschaftsfotografie – Einsatz in der Kälte
Von ihrer 5-monatigen Tour durch den Hohen Norden Europas haben die Reicherts nicht nur beeindruckende, zuweilen exotisch anmutende Fotos mitgebracht, sondern auch eine Fülle von technischem Know How und hilfreichen Tipps, die sich auch in den gemäßigteren Wintern Mitteleuropas sehr gut anwenden lassen. 

Fotoreise – Südindiens Tierwelt

Im Nagarhole-Nationalpark im indischen Bundesstaat Karnataka finden einige der berühmtesten Tiere Indiens ideale Lebensbedingungen. Tatsächlich lassen sich hier viele Arten sehr gut beobachten. Bei seinen Streifzügen mit der Kamera war Axel Gomille überrascht, was er in dieser Wildnis alles vor die Linse bekam.

Praxistest: Pentax K-30 – Die Draußen-Kamera
Ein großer 100 Prozent-Sucher, eine Aufnahmefrequenz von bis 6 Bildern pro Sekunde oder eine umfassende Versiegelung gegen Spritzwasser sind Ausstattungsmerkmale, die man eigentlich mit so genannten „Profi-Modellen“ in Verbindung bringt. Bei der Pentax K-30 gibt’s das alles und noch mehr zum „Amateur-Preis“. Wie sich die vielversprechende K-30 im naturfotografischen Alltag bewährt, zeigt unser Praxistest.

Tierfotografie – Vom Jäger zum Gejagten
Frank Neumann hatte in der Zeit „zwischen den Jahren“ durchaus Produktives zu tun. Unverhofft beobachtete und fotografierte er einen Monat lang einen Eistaucher unweit seiner Heimat und wurde Zeuge einiger dramatischer Ereignisse, die die Vogelwelt in der Talaue der Rems in diesem Winter zu bieten hatte.

Lightroom-Literatur
Photoshop Lightroom hat sich in den letzten Jahren als Allround-Werkzeug für den gesamten Arbeitsfluss in der digitalen Fotografie etabliert. Mit Version 4 ging eine massive Preissenkung bei gleichzeitig erheblicher Erweiterung des Funktions­umfangs einher. Nicht jedem reicht die Online-Hilfe des Programms aus. Viele schätzen nach wie vor die Mög­lichkeit, zur Einarbeitung oder bei auftretenden Fragen entweder auf ein gedrucktes Buch oder gut strukturierte Video-Tutorials zurückgreifen zu können. 

Landschaftsfotografie – Farben der Nacht
Die Fotografie von Thomas Bölke und seiner Partnerin erforscht das Wesen der Natur in ihrer stillsten und dunkelsten Zeit – der Nacht – und fügt ihr eine völlig neue Ebene hinzu. Kunstlicht wird hier nicht nur als „Aufheller“ genutzt, sondern als aktiver Gestalter, was den Landschaftsbildern eine surreale und beinahe außerirdisch anmutende Dimension verleiht. 

Fotopraxis: Plug-Ins für Fotografen
Obwohl der Funktionsumfang großer Bildbearbeitungsprogramme wie Lightroom ständig wächst, gibt es immer noch eine ganze Reihe von Werkzeugen, die bestimmte Funktionen besser können wollen als die Bordwerkzeuge der großen Alleskönner oder die spezielle Bearbeitungsoptionen bieten, welche im Angebot der Generalisten fehlen. Thomas Bergbold hat sich intensiv mit den kleinen Helferlein befasst und stellt die für Fotografen wichtigsten vor.

Leserfotos – Strandgut
Strandspaziergänge haben einen ganz besonderen Reiz. Immer besteht die Möglichkeit, etwas zu entdecken. Muscheln, bunte Kiesel, in skurrile Formen geschliffenes Treibholz oder gar ein Stück Bernstein, angespülte Krebse und Quallen oder flüchtige Spuren im Sand, die schon von der nächsten großen Welle wieder ausgelöscht werden. Eine Wanderung entlang des Spülsaums ist also – insbesondere nach einigen stürmischen Tagen – nie langweilig und da viele der Entdeckungen äußerst vergänglicher Natur sind, liegt es nahe, sie mit der Kamera zu konservieren. Einige besonders schöne Fundstücke präsentieren wir Ihnen auf diesen Seiten.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 1/2013"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen