NaturFoto 2/2012

NaturFoto 2/2012

Serpentine Mark Laitas etwas andere Schlangenbilder
Berlin Ein Naturparadies?
Praxistests Nikon 1 V1; Zeiss Distagon 2/25 mm
Naturfotografie im Studio
Jagd nach Licht Landschaftsfotografie
7,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW499
Portfolio – Serpentine Üblicherweise verdient der amerikanische Fotograf Mark Laita... mehr
NaturFoto 2/2012
Portfolio – Serpentine
Üblicherweise verdient der amerikanische Fotograf Mark Laita seinen Unterhalt mit Werbeaufnahmen für große Konzerne wie Apple. Darüber hinaus befasst er sich aber auch immer wieder mit der Fotografie von Tieren. Schlangen, vor allem die giftigen, haben es ihm dabei besonders angetan.

Berlin –
Ein Naturparadies?

Der Berliner Josef Vorholt zeigt uns die deutsche Hauptstadt fernab von Politikrummel und Großstadtgetümmel – und das ohne sich von den bekannten Schauplätzen allzu weit entfernen zu müssen. In stadtnahen Wäldern, an Seen und Flüssen tut sich eine ­beacht­liche natürliche Vielfalt auf, die dem geneigten Touristen in diesem Maße kaum auffallen dürfte. Für manch einen mag der nächste Berlinbesuch da eine ganz neue Ausrichtung erfahren.

Praxistest – Revolutionär? Nikon 1 V1
Nichts weniger als eine Revolution soll – glaubt man den Nikon-Marketing-Parolen – die neue Nikon 1 sein. Mit dem neuen System möchte nun auch Nikon teilhaben am wachsenden Markt spiegelloser Systemkameras. Nikons neue Fotoapparate sollen in jeder Hinsicht besonders schnell sein, verfügen allerdings über einen recht kleinen Sensor. Wir waren gespannt auf die angekündigte Revolution.

Fotopraxis – Naturfotografie drinnen

Naturfotografie im Studio macht den Fotografen zum Forscher nach oftmals verborgenen Details, reduziert die Schätze der Natur, losgelöst von ihrem Umfeld, auf ihre Essenz und ermöglicht neue fotografische Einblicke. Ioannis Schinezos und Roberta Pagano führen uns in die Kunst der Inszenierung von Natur unter kontrollierten Bedingungen ein und geben hilfreiche Tipps zu Fragen der Beleuchtung.

Portfolio – Steinadler in Norwegen
Das Beutespektrum des Steinadlers ist so groß, dass sich kaum ein Tier am Boden sicher fühlen kann. Selbst Säugetiere, die deutlich größer sind als die imposanten Vögel, können zur Beute des kräftigen und geschickten Jägers werden. Und auch wenn sie nicht auf der Jagd nach lebenden Tieren sind, ist ihre beeindruckende Gestalt ein Fest für Naturfotografen.

Landschaftsfotografie –
Die Jagd nach dem richtigen Licht

Patrick Frischknecht, ein überzeugter Lichtjäger, beweist mit seinen vielfältigen Landschaftsbildern, dass nicht nur jede Art von Licht für gelungene Landschaftsbilder sorgen kann, sondern auch jede beliebige Tageszeit – egal ob frühmorgens, mittags oder nachts.

Fotoreise –
Die Mittelmeerküste Pierias

Guido Sachse besucht regelmäßig den Norden Griechenlands und findet dort – trotz einer zunehmenden Verdrängung ursprünglicher Lebensräume – eine breite Palette an Naturmotiven, die zu ausgiebigen Exkursionen in die Welt der Vögel, Insekten und Reptilien einlädt.

Leserfotos – Bewegung
Auch wenn „Fotokameras“ längst in der Lage sind, auch bewegte Bilder, sprich Videos, aufzuzeichnen, so bleibt – sieht man von Wackelbildern ab – zumindest das gedruckte Bild starr. Dennoch gelingt es, auch im statischen Foto den Eindruck von Bewegung zu vermitteln. Unseren Lesern macht dieses Spiel mit der Bewegung im „Standbild“ offenbar Spaß. Viele, höchst unterschiedliche Einsendungen zu diesem eigentlich gar nicht so leichten Thema erreichten uns. (Foto: Axel Schmoll)

Praxistest – Lichtstarkes Weitwinkel. Zeiss Distagon T* 2/25 mm
Mit dem Distagon T* 2/25 mm erweitert Zeiss seine Objektivpalette für Kleinbild-SLRs um ein besonders lichtstarkes Weitwinkel. Die große Blendenöffnung erlaubt es, auch im relativ starken Weitwinkelbereich mit selektiver Schärfe zu spielen.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 2/2012"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen