MONTAFON (2017)

MONTAFON (2017)
Künk, Andreas
Heimat in den Bergen

152 Seiten, 186 lackierte Abbildungen
1 Karte
Gebunden, 30 x 24 cm
978-3-944327-52-5
34,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW741
Eine der schönsten Urlaubsregionen Österreichs Schroffe, graue Felsen soweit das Auge... mehr
MONTAFON (2017)

Eine der schönsten Urlaubsregionen Österreichs

Schroffe, graue Felsen soweit das Auge reicht. Es duftet frisch und würzig. Ein rosafarbenes Meer breitet sich über den scharfzackigen Felsmassiven aus. Alpenrosen blühen an glasklaren Bergseen. Kein Geräusch ist zu hören – außer dem leisen Bimmeln der Kuhglocken.
Umgeben von drei mächtigen Gebirgszügen liegt das Montafon im Westen Österreichs: Im Norden erhebt sich das einsame Verwall, im Süden die weiße Pracht der Silvretta und im Südwesten ragen die steilen Flanken des Rätikon empor. Entsprechend vielseitig sind die Möglich­keiten, die das Montafon zu bieten hat.
Es ist daher kaum verwunderlich, dass das vom Gipfel des Piz Buin (3.312 m) gekrönte Alpental als eine der schönsten Urlaubsregionen Österreichs gilt. Egal, ob Wandern oder Klettern, Mountainbiking oder Wintersport – das Montafon hat alles, was den Bergurlaub das ganze Jahr über zu einem großartigen Erlebnis macht. Der Fotograf und Alpinist Andreas Künk zeigt als gebür­tiger Montafoner seine Heimat in all ihrer Vielfalt und charakteristischen Schönheit. Von einsamen Hochtälern über idyllische Alpwiesen und malerische Dörfer bis hin zu Gipfeln und Gletschern – eine fotografische Liebeserklärung an ein ganz besonderes Stück intakter Natur.



Der Fotograf
Möchte man vom Autor wissen, wo er denn am liebsten seine Zeit verbringt, bekäme man sicher „auf Reisen und beim Bergsteigen“ zur Antwort. Die Frage, was für ihn Heimat bedeutet, wird mit einem knappen „halt o s’Muntafu“ klargestellt. Das Montafon als Ganzes. Berge, Täler und Lebensweise. Und wenn es doch mal zu eng wird im Tal, locken Ziele in der Welt und animieren zum Ausreißen. Er ist so­zusagen ein Ausreißer, der wieder gerne zurückkommt – zurück in seine Heimat in den Bergen. Schon als Kind und Jugendlicher waren die Berge eine Konstante in seinem Leben.
Sie halfen dabei, manche Schräglagen wieder zu begradigen. Die Fotografie beschäftigt ihn seit seiner Schulzeit. Eine Ausdrucksform, die sich ideal mit dem Bergsteigen und Reisen verschmelzen lässt. Speziell bei der Land­schaftsfotografie ist Künk ein Verfechter der analogen Fotografie geblieben. Zu gerne tüftelt er mit verschie­densten Festbrennweiten an Perspektiven, Blickwinkeln und Lichtver­hältnissen herum. Ein Klick – ein Bild. Photoshop bleibt derweil im Studio. Andreas Künk lebt und arbeitet in Schruns.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "MONTAFON (2017)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen