NaturFoto 1/2008

NaturFoto 1/2008

Digitale Diaschau mit m.objects
Estland im Winter
Bali Kleinod im Indischen Ozean
Greifvögel an Hokkaidos Küste
6,40 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW132
Landschaftsfotografie: Eislandschaft am Markermeer (Eddy Marissen) Licht und Eis ergeben in... mehr
NaturFoto 1/2008
Landschaftsfotografie: Eislandschaft am Markermeer (Eddy Marissen)
Licht und Eis ergeben in ihrer vielfältigen Wechselwirkung unendliche fotografische Möglich­keiten. Wenn, wie nach längeren Frostperioden, im niederländischen Markermeer eine Eislandschaft entsteht, ist dies ein fotografisches Schlaraffenland besonderer Art, das attraktive Bilder im Überfluss liefert.


Regionen: Böhmische Schweiz (Hans-Christian Kahl)

Das Elbsandsteingebirge mit seinen Türmen, Burgen und Toren aus Fels wird mitunter als ein „Tempel der Natur“ bezeichnet. Das sind große Worte, aber sie kommen der Wirklichkeit ziemlich nah. Auf tsche­chischer Seite Böhmische Schweiz genannt, hat das Gebiet viel zu bieten: von atem­beraubenden Fernblicken bis zur Geschlossenheit der Schluchten, von pittoresken Felsgebilden bis zu Gebirgsbächen und Wasserfällen.

Tierfotografie: Wintergäste und Futterstellen-Pilger (Dirk Vorbusch)
Wenn sich die warme Jahreszeit dem Ende zuneigt, hat es den Anschein, als würden die naturfotografischen Motive mehr und mehr verschwinden. Doch das stimmt nicht ganz: Es beginnt eine fotografisch ebenso interessante Zeit, die für Vogelfotografen auch Vorteile hat.
Denn bei sinkenden Temperaturen treibt der Hunger die Vögel zur Futterstelle. Wer diese rechtzeitig eingerichtet hat, dem fliegen die Motive nun direkt vor die Kamera.

Fotoreise: Balis Tierwelt (Martin Schröder)

Mit rund 700 Einwohnern pro Quadratkilometer gehört Bali zu den am ­dichtes­ten besiedelten Inseln Indonesiens. Der einzige Nationalpark, der Bali Barat NP, lässt der Natur im Vergleich zu Java, Sumatra oder Borneo mit ihren vielen Schutzgebieten nur wenig Raum, bietet jedoch eine große Vielfalt und gute Möglichkeiten für Naturfotografen.

Fotoreise: Estland – Frieren im Versteck (Niall Benvie)
Von Ende Oktober bis Mitte März erwartet Naturfotografen in Estland vor allem Kälte, Schnee und Eis. Die weiten ursprünglichen Wälder und Hochmoore des Landes sind Rückzugsgebiete für Bären, Wölfe, Luchse, Elche und Schneehasen. Der schottische Naturfotograf Niall Benvie hat die weiße Jahreszeit jedoch genutzt, um vor allem die estnische Vogelwelt zu fotografieren.

Portfolio: Greife an Japans Küste
(Dietmar Nill)

Jedes Jahr im Winter sammeln sich auf Hokkaido, Japans zweitgrößter Insel, Seeadler, Riesenseeadler und andere Greifvögel, um bei reichlich Futter den Winter zu verbringen.
Mit spektakulären Flug­aufnahmen und Bildern, die die Vögel vor eisiger Kulisse zeigen, gelingt es Dietmar Nill, viel von der Faszination zu vermitteln, der sich kaum ein Betrachter entziehen kann.

Leserfotos: Eis
Eis – gefrorenes Wasser, eigentlich glasklar, farblos und damit nicht unbedingt extrem fotogen? Weit gefehlt! Wind und Wetter können aus Eis die skurrilsten Skulpturen formen. Die im Tagesverlauf wechselnde Farbtemperatur des Lichts oder Farben in der Umgebung lassen Eis in mitunter leuchtenden Farben schimmern. Unter hohem Druck entsteht in Gletschern tiefblau schimmerndes Eis – oft Jahrtausende alt. Eis hängt in Zapfen von Dächern oder Felsüberhängen, gefriert in kalten Nächten zu Raureif-Kristallen von vollendeter Symmetrie oder treibt als Eisberg durchs Polarmeer. Eis ist, vielleicht mehr noch als das flüssige Wasser, ein faszinierendes Fotomotiv, das in seinen vielfältigen Facetten immer wieder neue Anblicke und Möglichkeiten der fotografischen Auseinandersetzung bietet.

Die digitale Diaschau: Ein einfacher Weg zur digitalen Bildpräsentation am Beispiel von m.objects
In Ausgabe 8 des vergangenen Jahres haben wir uns ausführlich mit digitaler und analoger Projektion befasst – allerdings in erster Linie mit den technischen Aspekten. In dieser Ausgabe steht nun die Erstellung einer digitalen „Diaschau“ selbst im Mittelpunkt der Betrachtung. Von der Vorbereitung der Bilder, der Musikauswahl bis hin zur Programmierung einer einfachen Diaschau werden die grundlegenden Schritte erläutert.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "NaturFoto 1/2008"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen