SCHWARZWEISS 62

SCHWARZWEISS 62
Februar / März 2008

Einsame Begegnungen Stille Augenblicke
Dumka Straßenbau auf dem Dach der Welt
Glamour Reich und schön in Indien
13,55 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW196
Einsame Begegnungen (Robert Häusser) Stille Motive drängen sich nicht auf den ersten... mehr
SCHWARZWEISS 62
Einsame Begegnungen (Robert Häusser)
Stille Motive drängen sich nicht auf den ersten Blick auf, aber sie ergeben oft die intensivsten Bilder. Robert Häussers Werke faszinieren mit großem Einfühlungsvermögen und klarer Komposition. Wie kaum einem Anderen gelingt es ihm, sich nicht nur den Dingen zu nähern, sondern in die Tiefe seiner Motive vorzudringen. Diese Fähigkeit, sich in Welten einzufühlen und diese ohne jegliche Formengeschwätzigkeit in seinen Werken zu offenbaren, bedeutet einen Teil der Meisterschaft dieses weltbekannten Fotografen.

Digitale Rohkost – Das Photoshop RAW-Format
Seien es Nachtaufnahmen, Schönwetterfotos mit prächtigen Kumuluswolken oder andere Motive – ein ­hoher Motivkontrast bedeutet auch in der digitalen Fotografie eine Herausforderung. Das komprimierte JPG-­Format ist oftmals überfordert: Zugelaufene Schattenpartien und ausgefressene Lichter sind die Folge. Im RAW-Format lassen sich deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Form aus Licht und Schatten
(Heinz Hajek-Halke)

Der Berliner Fotograf Heinz Hajek-Halke war ein Multitalent: Von der freien künstlerischen Fotografie über den Bildjournalismus bis zur Werbefotografie beherrschte er die verschiedensten Genres. Er gilt als einer der einflussreichsten deutschen Fotografen der Vorkriegszeit.
Die Staatlichen Museen in Berlin würdigen sein Schaffen mit ­einer Sonderaustellung, die bis zum 2. März in der Kunst­bibliothek am Potsdamer Platz gezeigt wurde.

Einsatz in Manhattan (Ronald Vedrilla)

Die Insel an der Mündung des Hudson River bietet dem Schwarzweiß­fotografen Motive in Hülle und Fülle, aber auch technische Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Ronald Vedrilla hat sich ihnen gestellt.

Dumka (Uwe Dürigen)
An harter Arbeit herrscht in Indien genau so wenig Mangel wie an Menschen, die bereit sind, diese für eine Hand voll Rupees auf sich zu nehmen.
Uwe Dürigen begleitete die Dumka aus dem ostindischen Bundesstaat Bihar bei ­Straßenbau­­arbeiten in der schneidend dünnen Luft des Transhimalaya.

Glamour (Farrokh Chothia)
Die Welt der Reichen und Schönen strahlt in Indien ­genau so glamourös wie im Rest der Welt. Farrokh ­Chothia ist einer der Stars der indischen Fotografenszene – ihm ist es gelungen, trotz ­eines enger werdenden Marktes und strenger werdenden gesellschaftlichen Restriktionen ­seinen eigenen Stil zu­ ­behalten.

Licht und Schatten
Wo viel Licht ist, ist auch Schatten. Dass dies keineswegs immer von Nachteil sein muss, sondern auch wirkungsvoll als gestalterisches Mittel eingesetzt werden kann, zeigen die Bilder unserer Lesergalerie.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "SCHWARZWEISS 62"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen