Druckhaus Tecklenborg
SCHWARZWEISS 112

SCHWARZWEISS 112


Walter Schels

Eine Hommage zum 80. Geburtstag
Monohydra
Hengki Koentjoros Unterwasserwelten
Technik
Canon A2-Drucker iPFPRO-1000
In Memoriam
Gerhard Vormwald

13,55 EUR

Walter Schels – Eine Hommage zum 80. Geburtstag
Mit seinen direkten Porträts, ob nun von Menschen oder Tieren, zählt der Hamburger zu den großartigen deutschen Fotografen. Dass sein schwarzweißes Werk aber noch viele weitere Facetten hat, wird beim Treffen mit Walter Schels schnell deutlich. Ulrich Rüter traf den Fotografen in Hamburg.

Karl-Heinz Schlierbach – Zeitgeformt
Karl-Heinz Schlierbach hat sich auf die Suche nach ursprünglichen Baumveteranen gemacht, um diese mit subjektivem Blick und viel fotografischer Kreativität zu porträtieren. Dabei kommt er dem Wesen der Bäume so nahe, dass man glaubt, ein Teil ihres Innenlebens vor Augen zu haben.

Hengki Koentjoro – Monohydra
Der Fotograf ist in die Unterwasserlandschaften Indonesiens abgetaucht und hat sich treiben lassen. Die Natur lieferte ihm ergreifende Momente, überraschende Begegnungen und stille Augenblicke, die er mit der für ihn typischen sensiblen Bildsprache auf den Sensor bannte.

Gerhard Vormwald – In Memoriam
Der Anfang März überraschend verstorbene Fotograf war ein Künstler, der über ein scheinbar unendliches Reservoir an Ideen verfügte und dank seiner innovativen Arbeit internationale Reputation besaß. Ein „In Memoriam“ von Florian Adler.

Die digitale Dunkelkammer – Dreidimensionale Bildwirkung in der digitalen Schwarzweißfotografie
Digitale Schwarzweißfotografien werden von Anhängern klassischer Aufnahme- und Printtechnik oft hinsichtlich mangelnder Tiefe und Plastizität kritisiert. Dabei ist es gar nicht so schwer auch auf digitalem Weg die Haptik hervorragender Silbergelatine-Prints zu erzielen und sogar zu übertreffen. Rolf Walther zeigt wie’s geht.

Lesergalerie – Pflanzen
Bei diesem Thema war alles möglich: Makrostudien, Baumporträts aus der Weitwinkelperspektive, das Aufeinandertreffen von Natur und Architektur, bildnerische Experimente mit Scanner oder als Fotogramm… Unsere Leser haben sich den Pflanzen in ihrer unmittelbaren Umgebung oder auf Reisen in zahlreichen Facetten und unterschiedlichen Ausdrucksformen gewidmet und eindrucksvoll bewiesen, dass auch die „farblose“ Pflanzenfotografie ungemeine Reize hat. Ein kleiner Einblick in die vielfältige und oft verblüffende Pflanzenwelt unserer Leser. Foto: Günther Schad

Der Patronenschüttler –
Der Canon imagePROGRAF PRO-1000 in der Praxis

Canon tritt mit dem iPF Pro-1000 endlich ernsthaft im semiprofessionellen A2-Inkjet-Segmet an. 12 Patronen, drei Graustufen – die Voraussetzungen für perfekten Farb- und Schwarzweißdruck sind gegeben. Andreas Kesberger hat untersucht, ob das innerjapanische Duell mit dem Epson SC-P 800 zu Gunsten des Newcomers ausgeht.

Analoge Szene – Fotografen im Porträt: Katharina Ira Allenberg & Rückblick auf das analogueNOW!-Festival
Die 1989 in Berlin geborene Fotografin studierte an der renommierten Ostkreuzschule und zeigt ihre eigenwilligen fotografischen Traumimpressionen seitdem bei internationalen Ausstellungen. Wir befragten sie zu ihrer Arbeitsweise und ihren Intentionen. Andreas Kesberger wirft zudem einen Blick zurück auf die zweite Auflage des analogueNOW!-Festivals, das Anfang Mai in Berlin stattfand.

Roger van Haßelt – Aufgespürt
Auf sehr subjektive Art und Weise nähert sich Roger van Haßelt seinen Architekturmotiven und stellt dem Betrachter seinen ureigensten Zugang dazu vor. Florian Adler analysiert seine handfesten, stimmigen Kompositionen.

Hiroji Kubota – Retrospektive
Eine Ausstellung im WestLicht Wien gab bis Ende Mai Einblicke in das umfassende Werk des 1939 geborenen japanischen Fotografen Hiroji Kubota. Bilder aus 50 Jahren im Geiste einer humanistischen Fotografie wurden gezeigt, die nun auch in einem Bildband zu sehen sind. Marc Peschke stellt uns die Kubota-Retrospektive vor.

Ausstellung: Neal McQueen – Gefährliche Hoffnung
Der deutsche Fotograf Neal McQueen ist an die Brennpunkte der Flüchtlingskrise in Europa gereist und hat die Situation der Menschen im Geiste eines humanitären Aktivismus fotografiert. Ein Fotoprojekt von dramatischer Aktualität, das der Fotograf in einem Blog sowie in der Berliner Galerie Hilaneh von Kories präsentiert.


Artikeldatenblatt drucken

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.