Druckhaus Tecklenborg
SCHWARZWEISS 105

SCHWARZWEISS 105


Lee Miller
Fotografin, Künstlerin, Zeitzeugin
Technik
Epson SureColor P600; Push-Entwicklung
Straßenfotos
Gerhard Vormwalds meisterhaftes Frühwerk
Surreale Architekturcollagen
Jim Kazanjian und die Fotografie als Hyperrealität

13,55 EUR

Fotografin, Künstlerin, Zeitzeugin – Lee Miller
Der Verleger Condé Nast hatte Lee Miller (1907–1977) vor einem Autounfall bewahrt und sie dabei als Fotomodell entdeckt; die Muse von Edward Steichen erlernte die Technik der Fotografie bei Man Ray; seine Schülerin und Geliebte mutierte zur surrealistischen Künstlerin und experimentierte in der Wüste Ägyptens; als Modefotografin arbeitete sie für die britische Vogue, als Kriegsreporterin für die US Army. Zwei neue Bücher zeugen von einem halben Dutzend außergewöhnlicher Leben einer hochbegabten Amerikanerin.

Surreale Architekturcollagen –
Jim Kazanjian

Vorhang auf für die surreal-düstere Bilderwelt von Jim Kazanjian. Der Amerikaner, seines Zeichens früher Vertreter der Computer-Generated-Imagery -Technologie (CGI), erschafft rätselhafte Szenarien im Spannungsfeld von Realität und Hyperrealität, von Unbehagen und Faszination. Zugleich wirft er mit seiner Kunst Fragen zur Bedeutung von Wahrheit und Authentizität der Fotografie im digitalen Zeitalter auf. Für keines der hier gezeigten Bilder benutzte Kazanjian eine Kamera, stattdessen montierte er in Photoshop komplexe Collagen aus fremdem Bildmaterial zu einer, wie er sagt, eigenen Fotografie zusammen. Ob dies noch als Fotografie zu bezeichnen ist, bleibt dem Betrachter selbst überlassen, zweifelsfrei aber versteht es der Künstler meisterhaft, die Möglichkeiten der digitalen Bilderzeugung in brillante Werke umzusetzen.

Kinder in Europa – Michael Somoroff
In den achtziger Jahren porträtierte Michael Somoroff, Sohn des berühmten Stilllebenfotografen Ben Somoroff, auf seinen Auslands­reisen Kinder in zahlreichen europäischen Ländern vor der trostlosen Kulisse alter Hauswände. Mit geringem technischen Aufwand entstand eine Serie, die auch heute noch durch ihre Authen­tizität und die ungewohnt erwachsene Erscheinung ihrer Protagonisten berührt. Für den Fotografen war und ist das Projekt „Children of Europe“ aber auch eine ganz persönliche Begegnung mit sich selbst. Wir sprachen mit dem Fotografen, über 30 Jahre nachdem die Serie entstand.

Straßenfotos – Gerhard Vormwald
Das Wort „Street Photography“ geistert recht unbekümmert durch die foto­grafische Landschaft. Doch zumeist führt dieses Modewort zu einer sehr unbedarften Fotografie. Gerhard Vormwald hat in jungen Jahren mit viel Neugierde in den Straßen der Welt foto­grafiert und dabei zeitlose Eindrücke in hervor­ragenden Kompositionen fest­gehalten. Florian Adler stellt die Straßenfotos von Gerhard Vormwald vor.

Praxistest: Epson SureColor P600 A3+
Auf dem extrem kleinen Markt der Inkjetdrucker tut sich was. Epsons Neuer ist gerade für die Schwarzweißfotografie von großem Interesse, denn er verspricht ein besonders tiefes Schwarz. Wie es darum in der Praxis bestellt ist und welche Vorzüge und kleine Macken der Drucker sonst noch aufweist, untersuchte Andreas Kesberger in seinem Praxistest.

Buffalo Ballad – Heidi & Hans-Jürgen Koch

Das jüngste Projekt der preisgekrönten Fotografen Heidi und Hans-Jürgen Koch zog die „Lebensformfotografen“ tief in das Bisonland der USA, wo sie der Vergangenheit einer unheilvollen Koexistenz von Tier und Umwelt nachspürten und Bilder vom Ist-Zustand einer Spezies mit nach Hause brachten, die Hoffnung machen. Ein Einblick in das umfangreiche Projekt und seine zeitlos anmutenden Schwarzweißbilder.

Lesergalerie – Küstenbilder
Küsten bieten Fotografen eine enorme Motivvielfalt und sorgen offenbar für viel Inspiration und gestalterische Muße, wie die zahlreichen Einreichungen zu dieser Lesergalerie deutlich machten. Selten ist uns die Auswahl so schwer gefallen wie dieses Mal. Ein Schwerpunkt lag auf stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen, die den subjektiven Küsteneindruck der Fotografierenden widerspiegeln, aber auch darüber hinaus konnten wir uns über etliche kreative Umsetzungen rund um dieses vielseitige Thema freuen. Foto: Carmen Spitznagel

Kappadokien – Günther Pritzkow
Die betont knappen Motiv­welten Günther Pritzkows faszinieren immer wieder dank seiner wunderbaren technischen Ausarbeitung und seines hervorragenden Sinns für Komposition. Die hier vorgestellten Bilder zeigen türkische Landschaften, die eine Beziehung zwischen Natur und Urbanität erschaffen.

Die digitale Dunkelkammer –
Kontraststeuerung für optimale Bildwirkung, Teil 1

Heute wollen wir uns einmal mit den Möglichkeiten der Kontraststeuerung befassen, die Photoshop zur Ausarbeitung unserer Schwarzweißfotografien anbietet. Dieses Thema kann gar nicht ernst genug genommen werden, denn ein Zuviel oder ein Zuwenig an Kontrastzugabe kann eine potenziell gute Schwarzweißfotografie bei der Ausarbeitung schnell ruinieren.

Spontaneität und Genauigkeit – Vivian Maier
Kaum zu glauben: Tausende von Negativen in einer Kiste, ersteigert bei einer Möbelauktion. Der Inhalt: Bilder der bisher unbekannten amerikanischen Fotografin Vivian Maier, die sich ihren Lebensunterhalt als Kindermädchen verdient hat. Bilder von immenser fotografischer Qualität, die im Jahr 2011 als Bildband publiziert wurden. Jetzt sind sie erstmals in Berlin zu sehen.

Push-Entwicklung –
Filmempfindlichkeit und Belichtungsmesser-Einstellung

Unter einer Push-Entwicklung versteht man eine über das übliche Maß hinaus deutlich verlängerte Filmentwicklung. Diese verlängerte Entwicklung soll eine bewusst vorgenommene Unterbelichtung des Films zumindest in Teilen kompensieren. In diesem Beitrag wird untersucht, welche Auswirkungen eine verlängerte Filmentwicklung bei den heute am Markt erhältlichen 400er Filmen und dem Delta 3200 von Ilford hat und welche Ergebnisse man erwarten kann. Wir geraten da in den Bereich, wo Filmempfindlichkeit und ­Belichtungsmesser­einstellung sehr verschieden sein können.


Artikeldatenblatt drucken

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.