Druckhaus Tecklenborg
NaturFoto 9/2013

NaturFoto 9/2013


Kolibris Akrobaten der Lüfte
Landschaftsfotografie
in den Vogesen
Praxistests:
Tamron SP 90 mm F/2,8 Di Macro VC USD; Sigma 18-35 mm F/1,8 DC HSM
Rumäniens
bedrohte Urwälder

7,20 EUR

Regionen – Die Vogesen
Von den aussichtsreichen, teilweise baumfreien Ballons des Vosges im Süden bis zu den einsamen Wäldern im Norden des Gebirges finden Fotografen in den Vogesen ein Spektrum unterschiedlicher Landschaftsformen, die zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter zur Motivsuche einladen.

Lebensräume – Rumäniens Urwälder

Schon bei seinem zweiten Besuch in den Urwäldern Rumä­niens wurde aus dem Naturfotografen Matthias Schickhofer ein Reportagefotograf und Umwelt-Aktivist, denn in den vermeintlich geschützten Nationalparkgebieten sah er sich mit schockierenden Realitäten konfrontiert: Massiver Holzeinschlag, Motorsägen, Holztransporter prägten das Bild.

Tierfotografie: Kolibris – Akrobaten der Lüfte
Kolibris zählen zu den kleinsten Vögeln überhaupt, sind überaus flink und wendig und verfügen über einen propeller­artigen Flügelschlag. Theodor Hüttermann berichtet von seiner leidenschaftlichen Fotojagd auf die Tiere und gibt Tipps, wie man deren ungestümer Dynamik Herr werden kann.

Praxistest – Tamron SP 90 mm F/2,8 Di Macro 1:1 VC USD
Update eines Klassikers – Das 90er-Makro von Tamron ist ein absoluter Klassiker. Die erste Version, damals noch mit Lichtstärke 2,5, wurde schon in den 1970er-Jahren vorgestellt. Nun gibt’s Version 5 – mit Ultraschall-AF, Innenfokussierung, optischem Bildstabilisator, neu entwickelter Vergütung. Bislang zählten die Tamron-Makros immer zu den Besten ihrer Art. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an die neue Version.

Leserfotos – Reptilien
Über viele Millionen von Jahren dominierten Reptilien die Erde. Davon kann heute keine Rede mehr sein. Im Gegenteil: Zahlreiche Arten von Schlangen, Echsen und Schildkröten sind akut vom Aussterben bedroht und hierzulande muss man die schuppigen Kriechtiere schon wirklich suchen, möchte man zumindest einige der heimischen Arten sehen oder gar fotografieren. Dennoch liefern die oft urtümlich anmutenden Geschöpfe attraktive Fotomotive und – die Aufnahmen der Lesergalerie zeigen das – in tropischen und subtro­pischen Gefilden ist es aufgrund der erheblich höheren Artenvielfalt zumeist einfacher, die Saurier-Nachfahren vors Objektiv zu bekommen. Foto: Radomir Jakubowski

Portfolio: Kleine Vögel – Große Action

Kleine Vögel oder Insekten erfordern im Gegensatz zu z.B. Gänsen, Adlern oder Reihern, die sich mit modernen AF-Systemen recht zuverlässig abbilden lassen, eine ganz andere Herangehensweise, möchte man sie im Flug „einfangen“. Helmut Heintges hat sich mit sichtbarem Erfolg in das schwierige Thema eingearbeitet.

Landschaftsfotografie – Ostsee
Einmal ein ganzes Meer umrunden – bei der Ostsee mit ihren vergleichsweise geringen Ausmaßen ist das durchaus möglich und der österreichische Fotograf Oliver Bolch hat es – in Laufe von drei Reisen allerdings – tatsächlich geschafft. Mitgebracht hat er vielfältige Eindrücke aus den Küstenregionen des „mare balticum“.

Praxistest – Sigma 18-35 mm F/1,8 DC HSM
Standard-Zoom mal anders – Sigma hat in den letzten Jahren immer wieder Objektive präsentiert, die mit ungewöhnlichen Brennweiten oder Lichtstärken vom üblichen Einerlei abwichen. Das 18-35 mm F/1,8 DC HSM ist wieder so ein derzeit einzigartiges Ding. Mit einem zwar wenig spektakulären Brennweitenbereich aber extremer Lichtstärke eröffnet das voluminöse Standardobjektiv für Kameras mit Sensoren im APS-C-Format interessante Möglichkeiten.

Fotoreise – Great Plains & Rocky Mountains
Zusammen mit den Rocky Mountains prägen die Großen Ebenen das landschaftliche Bild Nordamerikas in seiner enormen Vielfalt, die sich schwerlich auf einen Nenner bringen lässt – kein Wunder angesichts der gewaltigen geographischen Ausmaße. Der Wahl-Amerikaner Christian Heeb stellt einige seiner ganz persönlichen Highlights vor.


Artikeldatenblatt drucken

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.