Druckhaus Tecklenborg
NaturFoto 11/2009

NaturFoto 11/2009


Portfolio Dolomiten–Berge im Licht
Aquarienfotografie Welt hinter Glas
Fotopraxis Filter in der Landschaftsfotografie
Praxistest Canon TS-E17+24mm

6,40 EUR

Fotoziel – Stille am großen See (Arndt Asperger)
Im Herbst liegt ein ganz besonderer Zauber über den stillen Landschaften des Müritz-Nationalparks. Im Nordosten Deutschlands, inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, erstreckt sich der Park über zwei räumlich getrennte Gebiete: Das ­west­liche, größere Teilgebiet grenzt an die Müritz und ist durch weite Kiefernwälder und große Moore gekennzeichnet, während man im kleineren Teilgebiet um Serrahn durch herrliche alte Buchenwälder in einer hügeligen Landschaft mit vielen kleinen Seen und Mooren wandern kann.

Portfolio – Dolomiten –
Berge im Licht (Alfred Erardi)

Der Südtiroler Naturfotograf Alfred Erardi befasst sich seit rund 30 Jahren fotografisch mit den Dolomiten. Diese intensive Beschäftigung mit dem heimatlichen Gebirge sieht man seinen Bildern durchaus an. Mal sind es stille Details, mal die spektakuläre Felslandschaft in der Übersicht. Immer aber spielt das Licht eine ganz besondere Rolle in seinen Bildern und diese erstaunliche ­An­sammlung großartiger Lichtstimmungen fotografiert man nicht mal eben. Sie sind Lohn einer Jahre währenden, intensiven Beziehung zur Bergwelt der Dolomiten.

Tierfotografie – Rivalen im Schnee (Stefan Meyers)
Gämsen lassen sich besonders gut in Gebieten fotografieren, in denen sie sich an den Menschen gewöhnt haben, wie etwa dem italienischen Gran Paradiso Nationalpark. Wenn im November die Brunftzeit beginnt, geht es auf den verschneiten Felsen des Parks recht lebhaft zu, denn der Platzbock duldet keinen Rivalen in der Nähe seines Rudels.

Leserfotos – Schmuddelwetter
Eigentlich wollten die betreffenden Fotografen ja etwas ganz anderes fotografieren, aber dann kam dieses verflixte Schmuddelwetter dazwischen und man sah sich gezwungen umzudisponieren. Nicht wenige zogen aus der Erfahrung die Konsequenz, dass es auch aus Fotografensicht gar nicht schlecht sein muss, wenn anstelle von Sonnenstrahlen Regen vom Himmel fällt. Tatsächlich ergeben sich bei schlechtem Wetter zahlreiche Optionen für gute Bilder.

Praxistest – Zwei Tilt-Shift-Weitwinkel von Canon in der Praxis
Im Frühjahr stellte Canon zwei neue Tilt/Shift-Weitwinkelobjektive vor. Das TS-E 24mm 1:3,5 L II ersetzt ein Vorgängermodell gleicher Brennweite. Das TS-E 17mm 1:4 L gab es bislang noch nicht. Es ist das derzeit stärkste Tilt-/Shift-Weitwinkel überhaupt. Beide bieten gegenüber bisherigen Canon TS-E-Objektiven erweiterte Verstellmöglichkeiten, die nicht nur Architekturfotografen Freude machen.

Makrofotografie – Kleine Welt hinter Glas (Siegfried Bäsler)
Aquarienfotografie ist die Verbindung zweier faszinierender Hobbys. Für viele, die sowohl ein Aquarium als auch eine Kamera besitzen, stellt sich gerade in den Wintermonaten, wenn die Makro-Motive draußen weniger werden, die Frage, wie sie die kleine Welt hinter Glas in ansprechenden Fotos festhalten können. Dazu sind einige fototechnische Hürden und physikalische Probleme zu überwinden, doch mit etwas Geduld und Vorbereitung gelingen ästhetische Bilder der Aquarienbewohner.

Fotopraxis – Filter in der Landschaftsfotografie (Hans-Peter Schaub)
Filter in der Digitalfotografie – braucht man sowas denn überhaupt? Auf die früher oft hilfreichen Korrekturfilter kann man dank flexiblem Weißabgleich verzichten, andere Filter aber sind in der Digitalfotografie genauso unverzichtbar wie beim Fotografieren auf Film.


Artikeldatenblatt drucken

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.